Freitag, 2. Dezember 2016

Fundsache

Wenn, ja wenn ich mal im Wald unterwegs bin, dann ist so mancher Ast, Rinde, Zapfen oder Wurzelstück nicht vor mir sicher.

Das letzte Fundstück durfte sogleich den adventlichen Altar zieren. Praktischerweise gab es eine Vertiefung, in die ich eine Steckmooskugel platzieren konnte. Moos und kleine Astabschnitte von Thuja, Eibe und Fichte sorgen dafür, dass die Konturen verschwimmen. Die klassische Amaryllis war für diese Art von Gesteck ungeeignet, denn rot beißt sich mit dem violetten Parament - also für meinen Farbgeschmack.

Wie gut, dass es neue Farbzüchtungen gibt.

So sieht die von mir ausgewählte Amaryllis sehr apart aus in milchweiß und einem Hauch von rot, der nach innen kräftiger wird und ab und zu sogar ins Rosafarbene übergeht. Als Kontast zur Amaryllis habe ich die Mistel gewählt.



Außerdem sind diese Blüten nicht so groß. Das macht es einfacher sie einzuarbeiten. Sonst besteht ja ständig die Gefahr, dass sie umkippen und umknicken. Der Stengel befindet sich übrigens in einem Röhrchen, so wird der Stengel nicht mit Steckmoosmasse verunreinigt.

Die zweite Amaryllisblüte wird noch etwas eingekürzt werden. Da das Gesteck ja erst am Sonntag fertig sein muss, wollte ich abwarten wie sich die Blüte bis dahin verändert.....


Natürlich wie soll es anders sein möchte ich mein Werk zeigen und zwar dort =>. Ein Besuch lohnt sich immer. Viele Köpfe und Hände sprühen nur so vor Kreativität. Wer nicht inspiriert wird, ist dann selbst schuld ;)

Dieses mal habe ich noch ein Postscriptum:

der Ewigkeitsonntag wird auch immer von mir gestaltet. Leider war das Wetter so bescheiden, dass ich mit dem Ablichten warten musste.


Habt es schön am 2. Advent. Eure bjmonitas


Freitag, 11. November 2016

Sockenwetter

So schmuddelig wie es die ganze Zeit ist, kann ich nur bestätigen: JA es ist Sockenwetter!!!

Gut, dass neuer Nachschub von den Nadeln gehüpft ist.

Meine kleine Große hat nämlich mittlerweile die stolze Schuhgröße von 41 erreicht. Neue Socken waren dringend notwendig.
Ihr Paar Sockapalooza 3 - Taataaa:

Und weil meine Freundin im Januar Geburtstag hat, soll sie mit Socken für den Yogakurs beschenkt werden. Da es eine Überraschung sein soll und ich ihre Schuhgröße nur erahnen kann, macht frau aus der Not einen Tugend und versucht sich an Spiralsocken

Als Frankreichfan werden ihre Spiralsocken aus dem Zitrongarn Provence Flamé entstehen. Das Garn ist recht dunkel, deshalb muss ich immer genau hinschauen ob es schon wieder soweit ist, das Muster um eine Masche zu versetzen. Ich bin gespannt wie es sich anfühlen wird, weder eine Ferse noch eine Käppchen stricken zu müssen....

Frohes Stricken und Werkeln allerseits!! Herzlichst eure bjmonitas


Sonntag, 6. November 2016

Novemberblues?

Gestern regnete es Bindfäden und ich hatte das Vergnügen Hundesitter zu sein. Ich müsste lügen, wenn ich laut HuHu schreien würde, weil ich bei Regen mit einem Hund Gassi gehen darf. Als es endlich Zeit war den Hund auszuführen, hatte es bereits aufgehört zu regnen und der gemeinsame Spaziergang gestaltete sich besser als zuvor befürchtet.

Noch ist nur ein Hauch des morbiden Novembers zu spüren. Denn die Bäume tragen noch ihr Festtagskleid in den strahlensten Farben. Die Luft roch frisch und sauber. Ich bekam sogar ein paar Pilze zu Gesicht.

Diese Mauerbepflanzung mutet irgendwie wie ein Feengarten an. Meint ihr nicht auch?

Mich fasziniert es immer wieder, wie die alles so seinen eigenen Rhythmus hat. Nichts vergeht gleichzeitig, sondern eher nacheinander oder nebeneinander. Manchmal aufeinander abgestimmt, manchmal mit etwas Eigensinn. Als Ganzes betrachtet immer in Harmonie.

Das Gesteck zur Reformation hat die Tage auch gut überstanden. Wie zu erwarten war, mussten die Röschen ausgetauscht werden.

Entschieden habe ich mich für die Zugaben von Zierkohl und einer Protea. Beides sind Blumen, die auch länger halten und so kann ich kommenden Sonntag mit beiden etwas Neues gestalten.
Heute sah das Gesteck nach den Reparaturarbeiten so aus:

 Mit diesem Shot besuche ich Holunderblüte, die den Flowerfriday 45/16 dafür bereitet hat.


Auf den Nadeln habe ich immer noch die Sockapalooza 3 - Socken. Es geht aber gut voran wie man sieht:
Da ich mir nicht sicher war ob das Garn ausreichen würde für eine Größe von 41 habe ich mich dazu entschieden die Fußspitze in einer anderen Farbe zu stricken. Gerne hätte ich ja ein weißes Beilaufgarn verwendet, aber in meinem ganzen Vorrat von gefühlten 50 Beilaufgarnspulen, war keine einzige Spule in weißer Farbe dabei. Also nimmt frau was da ist und so fiel die Wahl auf blau und so werden die Fußspitzen auch blau wegen der Harmonie und Frau Werwolf würde eh behaupten "RRRRR-s'ghört so". Hauptsache ist doch, dass es individuelle Socken werden und, dass sich die zukünftige Besitzerin darüber freut.

In drei Wochen ist ja schon 1. Advent!!!
Deshalb wird es für mich höchste Zeit mit den Geschenken zu beginnen.
Eine meiner Freundinnen soll Socken bekommen. Da ich ihre Schuhgröße nicht genau kenne, habe  ich mich für Spiralsocken entschieden. Wird spannend für mich Socken zu stricken so ganz ohne Ferse.....

Dieses Treckinggarn habe ich dafür bestellt:

Sie ist Frankreichfan und so passt dieses Garn wie "Arsch-auf-Eimer". Denn diese Handfärbung nennt sich Provence flamé :D.

Habt es gut! Herzlichst eure bjmonitas