Samstag, 9. Februar 2013

Gratis Motivmuster

Falls jemand auf der Suche ist nach kleinen Motiven, um mehrfarbig zu stricken, kann sich hier Anregungen holen. Ich finde die Schmetterlinge ganz süss. Die Mustercharts kann man auch verstehen, wenn man kein Dänisch kann. Schaut ihr euch auch ab und an auf Seiten um, wo ihr die Sprache nicht versteht?

Donnerstag, 7. Februar 2013

2 Piepmätze aus Pfaffenhofen

Twingarn aus Pfaffenhofen ist bei mir gestern Abend eingeflogen. Mein erster Eindruck ist positiv. Jetzt muss ich testen wie ich mit dem Garn zurechtkomme. Denn sie ist schon ein wenig anders als die herkömmliche Sockenwolle. Sie hat wirklich so ein bißchen ein Baumwolltouch ohne an Weichheit einzubüsen. Der Fühltest macht extrem neugierig. Die Färbung ist auf jeden Fall mal super. Angespitzt durch einen Beitrag im Spinnforum, habe ich die Wolle tatsächlich gewogen. Es sind je 150g die LL auf 100g wird mit 311m angegeben. Das würde heißen, dass 150g eine LL von ca 466m hätten. Die Nadelstärke wird mit 2.5/3mm angegeben.
Hinten ist die Minze und vorne die Tandoori Masala zu sehen. Ich werde daraus auf jeden Fall Socken stricken, das haben mir die Stränge schon ins Ohr geflüstert.

Die LL ist natürlich ein Argument dafür so ein Garn in einer anderen Farbe für mein Dreambird zu besorgen. Ansonsten wachsen der Pamisos sowie der 2 Lefti so langsam vor sich hin. Des weiteren gönne ich mir jeden Abend eine halbe Stunde und sitze im Treppenhaus und kardiere die Rohwolle.

Helau, Alaaf oder wie auch immer man bei euch in der Fastnacht rufen mögt eure bjmonitas

Dienstag, 5. Februar 2013

alte und neue Schätze

Vergangenes Wochenende hatte ich Gelegenheit im Keller meiner Mutter nach dem Verbleib der fehlenden Teile von meiner Sleeping Beauty zu suchen. Gefunden habe ich die Lazy Kate und alle vier Spulen. Vielleicht sollte ich Spulchen schreiben, denn sie kommen mir im Vergleich zu meinen Ashford Spulen so richtig winzig vor. Aber seht selbst:

Obwohl sie in einer Kiste aufbewahrt wurden, ist der Zahn der Zeit zu erkennen. Die Spulen und die Lazy Kate müssen gereinigt, mit Schleifpapier behandelt und gepflegt werden. Beim nächsten Besuch werde ich auf dem Speicher meine Suche fortsetzen. Denn es fehlen nach wie vor der Flügel und der Wirtel.

Heute eingetroffen sind meine Kopfspindeln. Eine aus Nußbaum 20g leicht und mit einem schönen langen Schaft von 28 cm. Die andere ist eine sogenannte Mohnblume bei der der Schaft aus Makasser Ebenholz ist mit einer Länge von 27 cm. Der Wirtel ist aus Olive und Red Heart gestaltet. Die Blume wiegt 23g.

Ich bin gespannt wie man mit ihnen spindelt. Bislang habe ich ja lediglich mit einer Kreuzspindel gespindelt.
Die Neugier war nicht nur bei mir groß wie man unschwer erkennen kann:

Wegen der plötzlichen Sonnenstrahlen ist das Foto nun murks weil mit Gegenlicht abgelichtet. Aber ich kanns besser
Spinnmaterial habe ich ja zum Glück vorrätig, sodass ich gleich mit dem Testen beginnen kann.


Samstag, 2. Februar 2013

Neuanschaffungen

Angefixt durch Alpi, möchte ich mir auch das Tuch Dreambird sticken und habe mir auch schon Wolle dafür ausgesucht.
Nachdem ich jetzt mitbekommen habe, dass die erforderliche Lauflänge nicht zu unterschätzen ist und man wesentlich mehr Garn benötigt als in der Anleitung angegeben, bin ich nun nicht mehr sicher ob die Wolle reichen wird.
Im Dezember hatte ich mir schon Kauni-Wolle bestellt, weil ich mir das Nuvem stricken wollte. Dort habe ich vor allem auf die Menge und die Lauflänge geachtet und nicht so sehr auf die Farbe bzw. den Farbverlauf :(
Das Regenbogenfarbige ist wirklich toll. Nur hatte ich irgendwie im Hinterkopf gehabt, dass ich einen Farbverlauf in Violetttönen bestellt hätte. Ich kann mich irgendwie nicht damit anfreunden einen bunten Nuvem zu tragen. Naja es sind immerhin 300g auf 700m LL damit läßt sich gut noch etwas anderes daraus stricken. Eine Alternatividee habe ich allerdings noch nicht. Das Kauni passt leider nicht so gut zu der Zweitfarbe des geplanten Dreambirds und fällt dafür erst einmal raus. Habt ihr Vorschläge?

Last but not least habe ich meinen Sockengarnvorrat etwas aufgestockt:
Ich träume ja immer noch davon mir die Hexagon Socken zu stricken. Bislang hatte ich das immer in die Queue geschoben, weil ich nicht weiterkam und mir schleierhaft war wie man die Hexagons aneinander strickt. Da die liebe eliZZZa im Adventskalender 2012 den Hexagonstern gezeigt hatte, kam nun endlich Licht ins Dunkel und ich werde bei Gelegenheit einen neuen Anlauf starten auch wenn ich noch nicht weiß wann ich das alles machen soll.
Was mich wirklich beruhigt ist die Tatsache, dass Wolle bei fachgerechter Lagerung nicht schlecht werden kann :). Habt ihr auch immer mehrere "Eisen im Feuer"?




Freitag, 1. Februar 2013

Schals à go go

Für Ende April hat sich Besuch aus Downunder angekündigt. Deshalb bin ich im Moment damit beschäftigt für jeden einen "Halsschmuck" zu fertigen.
Für meine kleine Nichte gibt es einen Drachenschwanz
die grössere Nichte bekommt ein Dreieckstuch mit Ajourblättern.
Leider hat die pinkfarbene Wolle nicht gereicht und so musste ich improvisieren. Es gab nur noch ein einziges Knäul in einer akzeptablen Farbe nämlich in Apfelgrün. Ich finde das Apfelgrün macht sich ganz gut mit dem Pink. Einige Restarbeiten sind noch zu verrichten bis beide Schals fertig sind. Beim Drachenschwanz sind nur noch die Fäden zu vernähen und beim Dreieckstuch fehlt noch ein Icordblatt bevor er dann gespannt wird. Da dieses Tuch etwas dicker ist, bin ich noch auf der Suche nach einer schönen Tuchnadel....
Meine Schwägerin bekommt ein Lefti in Edelgarn:
Kaschmir/Seide und Mohair sind hier angestickt. Solch edle Materialien habe ich bislang kaum verstickt und es ist wirklich fantastisch wie schön die Kaschmir/Seide läuft und sich verstricken läßt. Viele Fäden werde ich hier nicht zu vernähen haben ;). Da die Mitnahme des Fadens nicht ganz unauffällig von statten ging bzw. geht, werde ich mir noch eine Verschönerung für die obere Kante ausdenken müssen.

Für meinen Bruder habe ich mir Pamisos ausgesucht:


Diesen Schal zu stricken, macht mir wirklich sehr viel Spass und es ist eine gute Übung anhand der erforderlichen verkürzten Reihen die Doppelmasche zu erlernen u. zu perfektionieren :). Die Rückseite des Schals zeige ich euch lieber nicht, denn dort sieht man die andre Kehrseite der Medaille. Fäden vernähen kann man nämlich anhand dieses Schals auch super gut üben :D.